Berlin: Mauerpark

Zeitvertreib im Mauerpark.

Der Mauerpark im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg: Grünfläche, Balkon, Laufsteg und Spielplatz. Früher trennte hier die Mauer Berlin. Heute verbindet  der Mauerpark die Stadtteile und übernimmt eine wichtige Funktionen als Naherholungsgrünfläche, als Ort der Ruhe, als Ort der Musik, des Sports – als Spielplatz für Hunde und Kinder.

Manche Leute kommen hier auf dem Weg zur Arbeit durch, andere nehmen ein Nickerchen in der Mittagspause. Wieder andere hängen auch gerne mal den ganzen Tag im Mauerpark ab.

Und dann gibt es da auch diese Mauer, oben am Hang, wo einige Leute prima Graffiti anbringen, die sogenannte “Hinterlandmauer“. Das Aufbringen von Graffiti ist meines Wissens nach an dieser Stelle gestattet. Das erklärt auch, warum hier häufig Sprayer bei der Arbeit bewundert werden können.

Diese Mauer wird auch gerne als Teil der Berliner Mauer mißverstanden. Tatsächlich war dieses 300 Meter lange Bauwerk auch Teil der Sperranlagen, die hier Ost-Berlin von West-Berlin trennte. Es lag aber relativ weit auf DDR-Teritorium – die Berliner Mauer hingegen war der am westlichsten gelegene Teil der Grenzanlage.

DIrekt entlang der Hinterlandmauer sind ein paar Schaukeln platziert, auf denen sich nicht nur Kinder vergnügen. Andere Park-Gäste wurden schon dabei beobachtet, wie sie vom Hang aus versuchten, mit einem Gleitschirm zu starten – was zwischendurch auch mal gelang.

Es gibt noch mehr Betätigungen, die sich vor allem unten auf der großen Freifläche ausüben lassen. Häufig wird Fussball gespielt, Fisbee geworfen – manchmal auch Stöckchen – manchmal auch Fläschchen und Steinchen. Die letzten drei Aktivitäten sind in letzter Zeit allerdings seltener zu beobachten. Stattdessen finden häufiger Spontan-Konzerte und Karaoke-Sessions statt.

Ich hingegen gehe immer wieder gerne in den Mauerpark, um den Fernsehturm, Flugzeuge und Antennen anzustarren, damit sich meine Augen zwischendurch mal parallel stellen können, wenn ich zu lange vor dem Bildschirm gesessen habe. Und manchmal gehe ich hier abends hin um ein Würstchen zu essen und/oder ein paar Getränke zu trinken.