Berlin: Stadtbad Oderberger Straße, Prenzlauer Berg

Stadtbad Oderberger Straße – Stadtbad Prenzlauer Berg.

Zuerst sei gesagt, dass das Stadtbad Oderberger Straße eigentlich Stadtbad Prenzlauer Berg heißt. Bis 1986 war das Stadtbad als öffentliches Bad in Betrieb. Zurzeit eignet sich das Stadtbad allerdings leider nicht zum Schwimmen – es ist liegt trocken, das Becken ist leer. In den letzten Jahren fanden hier aber immerhin hin und wieder zum Teil sehr sehenswerte Veranstaltunge statt – vorwiegend von der “Genossenschaft Stadtbad Oderberger Straße e.G” organisiert, die sich ‘erstmal’ um das Bad kümmern wollte, bis der Berliner Senat, bzw die Stadt Berlin dann vielleicht doch endlich mal seinen so dringend benötigten Beitrag leisten würde.

So fanden über viele Jahre Lesungen, Modenschauen, Konzerte und Comic-Ausstellungen im Becken des Stadtbads statt. Hin und wieder wurde das historische Gebäude auch für Foto-Shootings und Dreharbeiten gebucht – Film- Foto- und Fernseh-Teams gaben sich zeitweilig die Klinke in die hand. Das Stadtbad war dann offensichtlich auch als Location für Film- und Foto-Produktionen sehr beliebt.

Die Finanzierung der Sanierung war meines Wissens nach eigentlich so gut wie geregelt. Im jahr 2007 stellte der Berliner Senat jedoch die ursprünglich in Aussicht gestellten 2,5 Millionen Euro nicht bereit – die Sanierung wurde weiter auf die lange Bank geschoben. Dabei hätte die Stadt Berlin mit ihrem Beitrag nur einen Bruchteil der veranschlagen Sanierungskosten zahlen müssen.

Inzwischen hat das Stadtbad nun einen neuen Besitzer, der das Bad wohl auch wieder als Bad betreiben und öffentlich zugänglich machen will: die GLS Sprachschule, die seit einigen Jahren in der Kastanienallee ihr Hauptgebäude hat.

In zwischen wächst und gedeiht die Sprachschule – und da das Gelände der Sprachschule direkt an das Gelände des Stadtbads heran reicht,  scheint die Übernahme für die GLS ein wahrer Glücksfall zu sein. Ob und wie das Bad aber am Ende wirklich renoviert, saniert und nutzbar gemacht wird, bleibt abzuwarten – doch erst mal scheint für die Zukund des Schwimmbades ganz gut auszusehen.