Finnland: Mittsommer auf dem See

Juhannus – Mittsommer – zu Besuch bei Freunden in Finnland. Ein Mökki im Wald und am See (finnisches Holzhaus / Ferienhaus), vier Freunde, ein Boot – und eine Mittsommerparty auf dem See.

Gegen Sonnenuntergang machten wir uns mit unserem kleinen Ruderboot auf den Weg zur großen Juhannus-Party. Mit an Bord: Schwimmwesten, Getränke, und eine handvoll Kameras. Die große Kamera hatte ich lieber im Haus gelassen – man weiß ja nie, was kommt. Daher sind die Bilder dieses Albums vielleicht nicht ganz so hochwertig – aber dafür sehr authentisch.

Nach ungefähr einer halben Stunde Rudern erreichten wir unser Ziel: eine kleine Insel inmitten des großen Sees. Dabei ist *Insel* noch übertrieben – eigentlich handelte es sich hier eher um ein paar Felsen, die aus dem Wasser ragten. Aber umso passender war die Location für den Zweck: ein Feuer zu entfachen. Nicht irgendein Feuer – das Mittsommer-Feuer. Denn zu einer ordentlichen Mittsommer-Feier gehört auch ein ordentlcihes Mittsommer-Feuer.

Das Entzünden des Feuers nahm einige Zeit und das Fachwissen verschiedener Experten in Anspruch. Den Party-Gästen wurde es dennoch nicht langweilig – es ist schon etwas besonderes, wenn man spät am Abend bzw. mitten in der Nacht in einem Boot auf einem See – quasi irgendwo im Nirgendwo in Süd-Finnland sitzt. Insbesondere wenn es sich bei der Nacht um die hellste Nacht des Jahres handelt.

So ganz korrekt mit der “hellsten Nacht” ist das natürlich nicht – Mittsommer wird in Finnland traditionall am Wochenende nach dem 21. Juni gefeiert. Man hängt also immer ein paar Nächte hinter der längsten Nacht des Jahres hinterher. Aber egal. Es war trotzdem ziemlich hell – zumindest hell genug, um diese Fotos zu machen.

Nachtrag: die Fotos entstand während eines Finnland–Besuchs im Sommer 2011.