Helsinki Stadtrundfahrt im Boot auf der Ostsee

Helsinki liegt eigentlich ja an der Ostsee. Zum Teil hat man aber das Gefühl, die Stadt würde in der Ostsee liegen – oder auch um die Ostsee herum. Da wird ein kleiner Ausflug im Boot direkt zur Stadtrundfahrt. Viele der bekannteren Sehenswürdigkeiten Helsinkis liegen in Sichtweite der Ostsee – und sind so ganz wunderbar bequem vom Boot aus zu sehen.

Unsere maritime Stadtrundfahrt führte uns an vielen kleinen Inseln vorbei, und immer wieder hatten wir einen etwas anderen Blick auf die Stadt, als man es beispielsweise von Spaziergängen gewohnt ist.

Vor Helsinki sind über 100.000 Inseln – einige davon in gut erreichbarer Nähe. Auf einer der größeren Inseln ist der Zoo beheimatet. Auf einer anderen die alte Festungsanlage Suomenlinna. Unterwegs sahen wir Boote und Schiffe in allen Größen – von den beeindruckenden Eisbrechern Sisu und Urho (nach dem früheren finnischen Präsidenten Urho Kekkonen) bis hin zu kleinen Segelbooten und einem historischen U-Boot war ungefähr alles dabei.

Helsinki Merihaka am Meer

Vom Wasser aus hat man immer wieder einen schönen Blick auf Helsinki – hier zum Beispiel auf den Stadtteil Merihaka, der für seine Architektur im Stil des Brutalismus bekannt ist. Mit ein wenig Fantasie könnte man sich an den typischen Blick auf Manhattan erinnert fühlen: eine Skyline grauer Hochhäuser direkt am Meer.

Finnisches U-Boot auf Suomenlinna

An der Küste von Suomenlinna ist dann eine ganz besondere Attraktion zu finden: das finnische U-Boot Vesikko. Das Schiff wurde nach deutschen Plänen gebaut und war eins von insgesamt drei finnischen U-Booten, die die finnische Marine während des zweiten Weltkriegs im Einsatz hatten. Seit 1973 ist das Vesikko auf Suomenlinna als Museumsschiff zu besichtigen. Hier weitere Details zu diesem U-Boot bei Wikipedia: de.wikipedia.org/wiki/Vesikko

Möwe im Wasser vor Suomenlinna

Eine Möwe pausiert vor Suomenlinna, Im Hintergund erkennt man ein paar Segelboote sowie teile der Festungsanlage von Suomenlinna.

Tragflächen-Boot Helsinki

Ein Tragflächenboot in der Nähe der großen Fähren-Terminals von Helsinki. Links im Bild die “Weiße Kirche” Tuomiokirkko, rechts im Bild die “Rote Kirche” – die Uspenski-Kathedrale.

Finnische Eisbrecher Urho und SIsu

Am Nordhafen liegt vor der Halbinsel Katajanokka, in Sichtweite der Uspenski-Kathedrale ein Teil der finnische Eisbrecher-Flotte vor Anker. Hier im Bild die beiden Eisbrecher Urho und Sisu – die beiden größten und leistungsstärksten finnischen Eisbrecher. Rechts im Bild sieht man meines Wissens nach die Kontio und die Otso im Anschnitt.