Triumph Herald 1200 - Berlin: alte Autos, coole Karren, classic Cars

Der Triumph Herald 1200 ist quasi eine deutsch-englisch-italienische Co-Produktion: der Firmengründer stammte aus Deutschland, betrieb zunächst einen Handel – und später auch die Herstellung von Nähmaschinen und Fahrrädern in der Nähe von Nürnberg. Die Triumph Motor Company, die aus diesem Ur-Geschäft hervor ging, produzierte dann ab den frühen Zwanziger Jahren Autos in Großbritanien und wurde nach einigem Hin und Her Anfang der Sechziger Jahre vom LKW-Hersteller Leyland Motors übernommen.

Ende der Sechziger Jahre fusionierte Leyland Motors dann unter anderem mit Jaguar, Austin, Daimler, Rover und MG und ging in der British Leyland Motor Corporation (BLMC) auf.

Das Design der Karosserie des Triumph Herald 1200 stammt von dem italienischen Designer Giovanni Michelotti, der in den Fünfziger und Sechziger Jahren auch viele Designs für Fiat Ferrari, Maserati, Lancia und Alfa Romeo lieferte.

Weitere Informationen zu Triumph Herald 1200 bei Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Triumph_Herald

Und hier das Datenblatt zum Triumph Herald 1200 bei carsablanca.de:
http://www.carsablanca.de/Oldtimer-Lexikon/Variante/triumph-herald-1200